Florianis als „Cowboys“ im Einsatz

20160723_185040

„Tierrettung“ hieß das Einsatzstichwort von der Landeswarnzentrale am 23. Juli 2016, um 17:25 Uhr für unsere Feuerwehr. Bei einem Landwirt in Eckerstorf waren rund 20 Jungrinder von der Weide ausgebüchst und in alle Richtungen verstreut. Der Großteil konnte in Eigenregie eingefangen werden. 1 Tier war jedoch im Sumpf eines Teiches stecken geblieben und konnte sich aus Erschöpfung nicht mehr aus dieser Lage befreien. Dieses wurde schließlich mittels Muskelkraft geborgen. Letztlich war noch eine Kalbin abgängig. In Gruppen wurde das umliegende Gelände und vor allem Waldgebiet durchsucht. Gerade als von der Einsatzleitung eine Neuordnung der Suche in Erwägung gezogen wurde, kam der Funkspruch über die Sichtung des Rindes. Nach dem Einfangen und Verladung auf einen Viehtransporter wurde es zum Hof zurückgebracht. (Hin)