Gruppenübung: Verletzter in Montagegrube

Oktober 9, 2018

Im Ernstfall wäre es wohl ein dramatischer Einsatz gewesen. Aber auch als Übungsarbeit wurde das Szenario realitätsnahe abgearbeitet. Bei Eintreffen lag ein Arbeiter am Grund der Montagegrube und war hinter dem vom Traktor gefallenen Balastgewicht (Betonklotz) eingeklemmt. Die Wahl der richtigen Einsatzmittel und –strategie ist in solchen Fällen entscheidend, um nicht während der Bergung zeitverzögernd umdisponieren zu müssen. Die Entscheidung fiel auf die Anhebung des Gewichtes mittels hydraulischem Spreitzer und Kettenzug, um den Verletzten möglichst rasch befreien zu können. Gleichzeitig erfolgte die Erstversorgung durch Feuerwehrersthelfer. Nach ca. 10 Minuten konnte der Arbeiter (in diesem Fall unsere Übungspuppe) auf dem so genannten Spineboard stabilisiert und geborgen werden. Danke an die Firma Ganser für die Unterstützung. (Hin)